Wir bauen auf!

Lehrfilme zur Weimarer Republik und zum Widerstand in der NS-Zeit
815 Views0 Comments

Für Schüler der 9. bis 13. Klasse

In drei dokumentarischen Lehrfilmen erzählen wir die Geschichte des Zweiten Weltkriegs. In der Triologie wird anschaulich und spannend Wissen über Ausbruch, Verlauf und Ende des Krieges vermittelt.

Zwei neue Lehrfilme der FWU für Schüler der Klassen 9-13 im Fach Geschichte behandeln die Geschichte der Weimarer Republik und den Widerstand in der NS-Zeit.

1. Weimarer Republik:

Nach mehreren Monaten der politischen Wirren wird am 13. Februar 1919 in Weimar die erste parlamentarisch-demokratische Regierung vereidigt. Die wenig später verabschiedete Verfassung macht klar: Das Deutsche Reich ist nun eine Republik. Über die Spannungen im Inneren können jedoch selbst die „Goldenen Zwanziger Jahre“ nicht hinwegtäuschen. Hinzu kommen die Folgen der Weltwirtschaftskrise und der Aufstieg der NSDAP bin hin zur Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler am 30. Januar 1933 – das Ende der Weimarer Republik./

2. Widerstand in der NS-Zeit

Gemessen an einer Bevölkerung von ca. 70 Millionen ist die Zahl derjenigen, die Widerstand gegen das NS-Regime geleistet haben, gering. Stauffenberg, Scholl und Elser gehören zu den bekanntesten Gegnern, stehen aber auch für unterschiedliche Gruppierungen des Widerstands, in die der Film Einblick gibt. Dabei werden die oft ambivalenten Lebensgeschichten und das politisch-gesellschaftliche Umfeld miterzählt, um Verständnis für die Umstände zu wecken und das Scheitern des Widerstandes nachvollziehbar zu machen.

Image
Trailer anschauen
2 x 25min.
Ein Film von
Jörg Müllner
Schnitt
Bernhard Schulder
Animation
Bildfein Medienproduktion
Sprecher
Elke Schützhold
Produktion History Media
Isa Rekkab